MAILAND
 
Emil207
 
GermanButcher196
 
Bayerinshangha195
 
Kotletten-Hors194
 
shanghai11193
 
kicker192
 
opauli2004192
 
Lupo191
 
Henn96189
 
Krissi12188
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
sarita137
JOMDA88136
 
shanghai11133
 
Appel128
 
rehauer125
 
Bayerinshangha125
 
Kotletten-Hors125
MaikeM124
Mr-URSTOFF124
Miguel124
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
Mailand-Pressespiegel 
"Mare Jonio": Italien beschlagnahmt Rettungsschiff
(20. März) Dutzende aus dem Mittelmeer gerettete Migranten dürfen auf Lampedusa nun doch an Land gehen. Den Helfern drohen rechtliche Konsequenzen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Italienische Behörden beschlagnahmen "Mare Jonio"
(20. März) Dieses Mal ging alles ganz schnell. Das italienische Rettungsschiff "Mare Jonio" mit 49 Migranten an Bord harrte nur Stunden vor Lampedusa aus, bevor es einlaufen durfte. Den Rettern drohen allerdings Konsequenzen. 

Kommentare: 0
Klicks: 0
Erfolgreich operiert - Italiens Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi wegen Leistenbruch im Krankenhaus
(20. März) Italiens Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi ist wegen eines Leistenbruchs operiert worden. Der "kleine chirurgische Eingriff" sei gut verlaufen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Dienstagabend unter Berufung auf Berlusconis Partei Forza Italia.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Umfrage: EU versteht Bedürfnisse der Bürger nicht
(20. März) Brüssel - Die Deutschen fremdeln einer Umfrage zufolge weniger mit der Europäische Union als Menschen in anderen EU-Länder. Das ergab eine Befragung des US-Forschungsinstituts Pew Research Center in zehn EU-Staaten. Die Aussage, dass die EU die Bedürfnisse ihrer Bürger nicht verstehe, bejahte in Griechenland, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Ungarn, Großbritannien, Spanien und Schweden jeweils eine Mehrheit. In Deutschland und Polen sahen die meisten Befragten dies indes anders.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Italien beschlagnahmt die "Mare Jonio"
(20. März) Die italienische Polizei übernimmt die Kontrolle des Schiffs "Mare Jonio". 49 gerettete Migranten dürfen an Land. Ihren Rettern drohen Konsequenzen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Rettung von Flüchtlingen: Italien beschlagnahmt Hilfsschiff "Mare Jonio"
(20. März) Nach der Rettung von 49 Migranten im Mittelmeer muss das Rettungsschiff vorerst im Hafen bleiben. Offenbar ermittelt die italienische Staatsanwaltschaft wegen Begünstigung illegaler Migration.

Kommentare: 0
Klicks: 0
«Wer Fehler macht, bezahlt»: Rettungsschiff beschlagnahmt
(20. März) Dieses Mal ging alles ganz schnell. Die vor Libyen geretteten Migranten müssen nicht lange an Bord des Schiffs ausharren, das sie im Mittelmeer aufgelesen hat. Doch den Helfern drohen nun Konsequenzen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Italienische Regierung lässt Rettungsschiff beschlagnahmen
(20. März) Rom - Nach der Rettung von 49 Migranten im Mittelmeer haben italienische Behörden die Beschlagnahme des Schiffs «Mare Jonio» angeordnet. Die Finanzpolizei eskortiere das Rettungsschiff in den Hafen von Lampedusa, hieß es am Abend aus Kreisen des Innenministeriums in Rom. In den kommenden Stunden könnte es demnach erste Befragungen der Besatzung geben. Italiens Innenminister Matteo Salvini hatte der Hilfsorganisation Mediterranea Saving Humans zuvor das Anlegen in einem Hafen verweigert.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Rund 50 Flüchtlinge an Bord - Italienische Polizei entert Hilfsschiff "Mare Jonio"
(20. März) Nach der Rettung von rund 50 Bootsflüchtlingen durch die "Mare Jonio" haben Beamte der italienischen Polizei die Kontrolle über das italienische Hilfsschiff übernommen. "Die Finanzpolizei beschlagnahmt gerade das Schiff 'Mare Jonio', darum eskortiert sie es derzeit in den Hafen von Lampedusa", erklärte das italienische Innenministerium am Dienstagabend. Die Regierung in Rom hatte dem Schiff die Einfahrt in einen italienischen Hafen untersagt.

Kommentare: 0
Klicks: 0
NGO-Schiff in Lampedusa von Behörden beschlagnahmt
(20. März) Italiens Justizbehörden leiteten eine Untersuchung gegen die Crew des Schiffes "Mare Jonio" wegen Begünstigung der illegalen Migration ein.

Kommentare: 0
Klicks: 0


mailand.expat.info © 2019 secession limited | contact | advertise